Festliche Stimmung bei der Heinfelser Burgweihnacht

Nach dem erfolgreichen Auftakt im Vorjahr luden Musikkapelle Heinfels, die Jungbauernschaft/Landjugend Panzendorf und der Museumsverein am 17. und 18. Dezember zu stimmungsvollen Tagen auf die Burg Heinfels ein.  

Winterlich kalt wars bei der zweitägigen Heinfelser Burgweihnacht - aber besinnliche, traditionelle, soulige und beschwingte Musik von den Schobertönen, Anras Brass, Lacustic, Manuel Wilhelmer, Souph und Suntown Music trugen zur guten Stimmung bei. Es wärmte nicht nur das Feuer, sondern auch Glühwein und heißer Apfelpunsch.

Ludwig Wiedemayr, Obmann der Musikkapelle Heinfels freute sich über die vielen Besucherinnen und Besucher aus nah und fern: „Der äußere Burghof bot heuer den perfekten Rahmen für herausragende Ensembles und junge, aufstrebende Musiker und Musikerinnen aus der Region.“ Die Kulinarik und eine Zeitreise durch die Geschichte kamen nicht zu kurz: Regionale Spezialitäten wie Strauben und auch gebratene Kastanien wurden angeboten und Kulturvermittler des Museumsvereins führten durch die mächtige Burganlage.

Vierzehn Kinder der Jungschar Sillian begeisterten am Samstag mit einem Krippenspiel im Innenhof und am Sonntag hatte der Kindergarten Heinfels seinen großen Auftritt in der Burg. „Wir freuen uns bereits jetzt auf die nächste Burgweihnacht“, zieht Wiedemayr ein positives Resümee.